Omas Rezeptewelt
Omas Rezeptewelt

Käsekuchen (ohne Haut)

 

 

Käsekuchen

(ca. 12 Stücke)

 

Zutaten für den Mürbeteig:

250 g Mehl

1 Msp. Backpulver

60 g Zucker

1 TL abgeriebene Zitronenschale

1 Prise Salz

1 Ei

125 g kalte Butter

1-2 EL Wasser

 

Zutaten für die Creme:

750 g Schichtkäse (alternativ Magerquark oder Mascarpone)

1 Becher Saure Sahne

130 g Zucker

3 Eier

Saft und Schale einer halben abgeriebenen Zitrone

1 TL Backpulver

 

 

Zubereitung:

 

Für den Mürbeteig alle trockenen Zutaten miteinander vermischen. Dann die Butter in Stücke schneiden und zusammen mit dem Ei, Mehlmischung und Wasser zu einem geschmeidigen Teig verkneten (wer den Teig ein bisschen aufpeppen möchte, kann noch 1-2 EL Kakaopulver untermischen, wie ihr auf den Bildern sehen könnt, habe ich mit 2 verschiedenfarbigen Teigen gearbeitet, damit ein schönes Muster entsteht).

 

Eine Springform (ca. 26 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen und den Rand der Springform buttern, damit sich der Teig nach dem Backen gut löst. Dann den Teig in die Springform drücken, dabei einen hohen Rand machen. Anschließend mit einer Gabel den Teig mehrmals einstechen.

 

Für die Käsecreme die Eier mit dem Zucker ein paar Minuten aufschlagen. Dann das Backpulver und die Zitrone untermischen (wer den Geschmack von Zitrone mag, kann auch gerne noch etwas mehr hinzugeben), anschließend den Schichtkäse (Magerquark/ Mascarpone) sowie die Saure Sahne zufügen und ein paar Minuten rühren, bis die Mischung schön cremig ist.

 

Zum Schluss die Käsecreme in die Backform geben und  im vorgeheizten Backofen (Ober-/ Unterhitze) bei 190°C ca. 40-45 Minuten backen (lieber etwas länger, bei mir variert die Backzeit irgendwie sehr stark, ich hatte ihn auch schon knapp ne Stunde im Ofen). Der Kuchen ist fertig, wenn die Creme beginnt goldbraun zu werden. 10 Minuten auskühlen lassen, dann den Kuchen aus der Form lösen.

 

Hinweis:

Die Käsecreme geht beim Backen ziemlich hoch, setzt sich aber nach dem Auskühlen wieder ab und wird fest.

 

Tipp:

Ich habe den Kuchen sowohl mit Magerquark als auch in den Varianten mit Schichtkäse und Mascarpone gebacken. Ich finde den Käsekuchen mit Mascarpone am besten, weil die Käsefüllung dadurch schön cremig wird und beim Essen auf der Zunge zergeht ;). Ein leckerer und etwas günstigerer Mittelweg ist auch eine Variante mit 500 g Mascarpone und 250 g Magerquark.

 

Varianten:

Wer möchte kann noch Rosinen oder Mandarinenstücke in die Käsecreme einrühren.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Omas Rezeptewelt