Pizzablume
Pizzablume
Omas Rezeptewelt
Omas Rezeptewelt

Pizzablume

Zutaten:

 

Für den Hefeteig:

  • 350 g Mehl
  • 175 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2-3 TL Salz

 

Für den Belag:

  • 1 Dose Tomatensauce oder Pizzasauce ( Wer möchte, kann die Sauce auch selbst machen. Hier geht´s zum Rezept)
  • circa 150g Mozzarella (entweder schon gerieben oder ihr schneidet Mozzarellakugeln klein)
  • im Prinzip kann jeder selbst entscheiden, mit was der Teig belegt werden soll. Gekochter Schinken, Salami oder Pilze eignen sich besonders gut, weil sich der Teig später gut einklappen lässt. Wer Gemüse oder Ananas mag, sollte es sehr fein schneiden

 

Zubereitung:

 

Den Backofen auf 200°C vorheizen (Ober-/Unterhitze).

 

Für den Hefeteig zunächst das Mehl mit der Trockenhefe und Salz vermischen. Das lauwarme Wasser hinzufügen und zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Der Teig ist perfekt, wenn nichts mehr an der Schüssel oder den Händen kleben bleibt. Der Teig an einem warmen Ort etwa 1-2 Stunden gehen lassen, bis er deutlich an Volumen gewonnen hat.

 

Während der Teig geht, können schon mal alle Zutaten für den Belag klein geschnitten werden (ich habe hier Tomaten, gekochter Schinken, Champignons und Paprika benutzt).

 

Für die Blüten der Blume wird nun der Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausgerollt und mit einem Glas (circa 6 cm Durchmesser) Kreise ausgestochen.

Die Kreise mit einem kleinen Klecks Tomatensauce bestreichen und mit Käse bestreuen. Belag nach Wahl drauf geben. Nicht überladen, da der Teig später 2 mal eingeklappt wird.

Jetzt wird die Blume gemacht. Dafür zunächst eine runde Backform (höchstens 26 cm Durchmesser, eher weniger, sonst reichen die Blütenblätter nicht) mit Backpapier auslegen und mit etwas Olivenöl einpinseln.

 

Die Teigkreise nun erst in der Mitte einmal einklappen, sodass ein Halbkreis entsteht. Diese Halbkreise werden nun noch einmal locker eingeklappt (sieht dann so ähnlich aus, wie ein Halbmond oder Glückskeks) und dann ringsum an den Rand der Backform gesetzt. Dann eine zweite Reihe genauso ringsum platzieren. Weiter so verfahren, bis in der Mitte ein kleines Loch frei bleibt. In dieses Loch wird nun mit  einer übriggebliebenen Teigkugel aufgefüllt.

 

Wer möchte, kann nun die Blume noch mit etwas Käse bestreuen.

 

Die Pizzablume wird nun im vorgeheizten Backofen circa 25-30 Minuten gebacken, bis der Käse goldgelb ist.

 

Die einzelnen Blüten können nun einzeln herausgebrochen werden ohne, dass man die Pizza anschneiden muss.

 

 

Hefeteig zubereiten Hefeteig zubereiten
Kreise ausstechen Teig ausrollen, Kreise ausstechen
Kreise belegen Kreise belegen
Teigkreise erst in der Mitte einklappen Teigkreise erst in der Mitte einklappen
Halbmonde formen Dann Halbmonde formen
Die Halbmonde an den Rand der Form setzten Die Halbmonde in die Form setzen, am Rand beginnen
Aus Teigresten eine Kugel formen und in die Mitte der Blume setzen Aus Teigresten eine Kugel formen und in die Mitte der Blume setzen
Blume zum Schluss mit Käse bestreuen Blume zum Schluss mit Käse bestreuen
Bei 200°C circa 25-30 Minuten backen Bei 200°C circa 25-30 Minuten backen
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Omas Rezeptewelt