Omas Rezeptewelt
Omas Rezeptewelt

Indisches Fladenbrot (Paratha)

(ca. 8-10 Stück)

 

Zutaten:

200 g Vollkornmehl*

100 g helles Mehl*

125 ml warmes Wasser

5-6 EL Butter

1 TL Salz

verschiedene Gewüze (bspw. Kümmel, Curry, Koriander)

 

 

Zubereitung:

Die beiden Mehlsorten mit dem Salz vermischen. 3 EL der Butter (Margarine oder indisches Ghee gehen auch) verflüssigen, zusammen mit dem Wasser zum Mehl geben und zu einem geschmeidigen Teig verkneten.

 

Den Teig an einem warmen Ort ca. 1 Stunde ruhen lassen. Dann in 8-10 gleichgroße Teile teilen und dünn ausrollen. Die restlichen 2-3 EL Butter schmelzen. In die geschmolzene Butter nochmal etwas Salz und Gewürze nach Geschmack unterrühren.

 

Nun aus den Teiglingen eine Art "Blätterteig" herstellen. Dafür die Oberfläche der ausgerollten Teige mit der Butter bestreichen, dann zusammenklappen und die Oberfläche wieder mit Butter bestreichen, nochmals zusammenklappen. Es müsste nun ein Dreieck entstanden sein. Dieses Dreieck wieder zu einem Teigfladen ausrollen. Die Oberfläche nochmals mit der Buttermischung bestreichen und dann auf dieser Seite bei mittlerer Hitze in einer großen Pfanne goldbraun ausbacken. Während die eine Seite bäckt, die andere auch wieder mit der Butter bestreichen (es entstehen nun Luft-Bläschen). Teigfladen wenden und von der anderen Seite backen. Mit den anderen Teiglingen genauso verfahren.

 

Diese Fladen passen gut als Beilage zu Suppen (bspw. die Curry-Blumenkohlsuppe) und Eintöpfen oder einfach nur zum Dippen.

 

Tipp:

Wer keine Lust hat, den aufwendigen Blätterteig herzustellen, kann auch einfach den Teig einmal ausrollen mit der Butter-Gewürz-Mischung bestreichen und dann gleich anbraten. Statt Butter eignet sich auch Olivenöl zum Bestreichen.

 

*Die Mehlsorten kann man gerne nach Geschmack wählen. Ich mag beispielsweise auch Varianten nur mit Dinkelmehl oder nur hellem Weizenmehl. Allerdings würde ich den Teig nicht komplett  mit Vollkornmehl machen, da er sonst nicht so geschmeidig wird und man ihn nicht gut ausrollen kann.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Omas Rezeptewelt