Apple Pie
Apple Pie
Omas Rezeptewelt
Omas Rezeptewelt

Apple Pie

Zutaten:

 

Für den Teig:

  • 500 g Mehl
  • 250 g kalte Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • etwas kaltes Wasser

 

Für die Füllung:

  • 8 Äpfel
  • 1 Zitrone
  • 100 g weißer Zucker
  • 100 g brauner Zucker
  • 1 TL Zimt (gerne auch mehr, wer´s gerne mag)
  • etwas geriebene Muskatnuss
  • 3-4 EL Speisestärke
  • optional: Puderzucker zum Bestäuben

 

Zubereitung:

 

Für den Teig Mehl, Zucker und Salz mischen. Die kalte Butter in kleine Stücke schneiden und einkneten, bis ein krümeliger Teig entsteht. Wasser esslöffelweise zufügen und verkneten, bis der Teig geschmeidig ist und sich alle Zutaten verbunden haben. Dafür braucht ihr etwa 10 EL Wasser. Den Teig kalt stellen.

 

Für die Füllung die Äpfel schälen, entkernen und in Spalten schneiden. Zitronenschale abreiben, den Saft auspressen und mit den Äpfeln mischen. Weißen und braunen Zucker, Speisestärke, Zimt und Muskatnuss vermischen. Die Zuckermischung zu den Äpfeln geben und unterheben, sodass alle Apfelspalten damit bedeckt sind.

 

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

 

Den Teig in 2 Hälten teilen. Eine Hälfte in eine mit Backpapier ausgelegte 26er Springform geben (die Ränder der Backform mit Butter bestreichen), gleichmäßig auf dem Boden verteilen und einen Rand hochziehen.

 

Die Äpfel auf dem Teigboden verteilen, in der Mitte etwas mehr anhäufen, sodass eine kleiner "Hügel" entsteht. Die Äpfel haben etwas Wasser gezogen, das könnt auch über die Äpfel gießen. Hierbei aber ein bisschen Apfelsoße wegnehmen, damit wird der Kuchen später bestrichen.

 

Den restlichen Teig ausrollen. Ihr könnt nun den kompleten Kuchen mit dem Teig bedecken oder aber als Muster auf die Äpfel legen. Wenn Ihr den Teig komplett auf den Kuchen legt, die Enden festdrücken und in der Mitte einschneiden, damit der Dampf entweichen kann. Ihr könnt auch Weihnachtsförmchen nehmen und Figuren ausstecken und diese auf den Kuchen legen. Um den Rand des Kuchens kann man mit Restteig auch noch einen Kranz legen. Eurer Fantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt. Oberfläche des Kuchens nun mit der Apfelsoße bestreichen, die Ihr vorher weggenommen habt.

 

Den Kuchen auf der untersten Schiene de Backofens bei 180°C Ober-/Unterhitze etwa 75 Minuten backen, bis der Teig goldgelb ist.

 

Zum Schluss den Kuchen aus der Form lösen und abkühlen lassen und mit Pudezucker bestäuben.

 

Tipp:

Mini-Apple-Pies: Für die Minivariante die Äpfel nicht in Spalten, sondern in Würfel schneiden. Den Teig ausrollen und runde Kreise ausstechen, die etwas größer sind, als eure Muffinform. Muffinform gut buttern und die Teig-Kreise auf den Boden geben. Die Apfelstücke einfüllen und dann, wie bei der "normalen" Variante die Oberfläche nach Geschmack verzieren. Etwa 25-30 Minuten backen. Erkalten lassen und mit Puderzucker bestäuben.

 

Teig zubereiten Teig zubereiten
Äpfel klein schneiden und mit der Zuckermischung bedecken Äpfel klein schneiden und mit der Zuckermischung bedecken
Teig in die Form geben Teig in die Form geben
Äpfel in die Form füllen Äpfel in die Form füllen
Oberfläche verzieren Oberfläche verzieren
Bei 180°C 75 Minuten backen Bei 180°C 75 Minuten backen
Kuchen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben Kuchen auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben

Mini-Apple-Pies

Teig ausrollen, Kreise ausstechen Teig ausrollen, Kreise ausstechen
Teigkreise in die Muffinform geben Teigkreise in die Muffinform geben
Äpfel einfüllen Äpfel einfüllen
Deckel auf die Mini-Pies geben Deckel auf die Mini-Pies geben
Mini-Apple-Pies 30 Minuten backen Mini-Apple-Pies 30 Minuten backen
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Omas Rezeptewelt